vip-area

Cleveland Browns

Cleveland Browns Trikots, Browns Bekleidung & Ausrüstung


Egal ob Dein Lieblingsteam auf dem Football Feld große Erfolge feiert, zelebriere Deine Leidenschaft mit neuer Kleidung und Ausrüstung der Cleveland Browns aus dem ersten Shop deiner Wahl wenn es um Equipment für Deinen Sport geht.

Lizenzierte Browns-Trikots und -Uniformen Deiner Lieblingsspieler und -trainer erhältst Du hier genauso wie eine große Auswahl an Hemden und Kapuzen-Sweatshirts der Cleveland Browns. Jeder Cleveland Browns-Fan auf der ganzen Welt kann in unserem Cleveland Browns Shop Bereich nach viel mehr als nur Kleidung zum Anziehen suchen.

Wir haben auch viele Accessoires und Geschenke der Cleveland Browns. Also warte nicht lange und shoppe nach Herzenslust.

mehr / weniger

Cleveland Browns Info

Die Cleveland Browns spielen in der AFC der National Football League – kurz NFL. Die Spieler sind schon vom Weiten an ihren orangefarbenen Helmen zu erkennen. Aber auch die Tradition dieser Mannschaft kann sich sehen lassen, denn das Gründungsjahr geht auf 1946 zurück. So waren auch die ersten Mitglieder der Mannschaft Teil der All America Football Conference – die bis 1949 als klare Konkurrenz zur NFL spielte. Über viele Jahre hinweg war Paul Brown der Head Coach der Cleveland Browns und hat der Mannschaft seine Taktiken und Stil vermittelt. Später wechselte er zu den Cincinnati Bengals und übernahm hier auch die Eigentumsrechte.

 

Wer sind die Cleveland Browns?

Bekanntlich fusionierte die AAFC und die NFL 1950 miteinander. Ein Standortwechsel führte 1996 dazu, dass aus den Cleveland Browns die Baltimore Ravens wurden. Schlussendlich gehörten die Rechte am Namen der Stadt, die 1999 zurück zum Spielbetrieb kam. Leider blieb der Mannschaft bis zum heutigen Tag die Teilnahme an einem Endspiel verkannt.

Bisher haben nur 4 Mannschaften einschließlich der Cleveland Browns noch nie in ihrer Karriere einen Super Bowl gespielt.

Wobei wir an dieser Stelle nicht ganz die Wahrheit sagen. Denn gehen wir an den Anfang der ersten Cleveland Browns zurück, so können wir auch feststellen, dass vor dem Umzug die Mannschaft 2 Mal das Endspiel erreichte.

 

Wann sind die Cleveland Browns entstanden?

Doch lasst uns nun gemeinsam in der Entstehungsgeschichte zurückblättern, um die Cleveland Browns etwas näher kennen zu lernen. Bis in das Jahr 1944 geht es zurück, denn hier hatten sich die Cleveland Panthers zusammengeschlossen und waren fortan ein Mitglied in der AAFC dessen erster Manager der 36 Jahre alte Paul Brown war. Nur erfahrene und treue Fans wissen heute, dass die Mannschaft ihren Namen heute eben genau dieser Figur der American Football Szene zu verdanken hat.

So wurden aus den Cleveland Panthers die Cleveland Browns.

Cleveland Browns holten alle 4 AAFC Titel

Brown setzte von Beginn an auf Präzision, Geschick und Explosivität sowie Geschwindigkeit und entwickelte die wirklich innovative T-Formation, die der Mannschaft viele Siege einbrachte. Heute befinden sich Spieler wie

Lou Groza
Bill Willis
Otto Graham und
Dante Lavelli

in der Hall of Fame der Cleveland Browns. Und es war genau die brisante Mischung aus diesen Spielern, die zwischen 1946 und 1949 alle Titel in ihrer Liga mitnahm. Zum damaligen Zeitpunkt gehörte es zu einer Sensation, dass in der Mannschaft zwei Afroamerikaner eingesetzt wurden. Wobei damals die Rassentrennung zwischen Schwarz und Weiß zur gesellschaftlichen Norm gehörte. Umso größer war die Aufmerksamkeit, die auch die Medien und die Gesellschaft den Cleveland Browns schenkte.

Im Nachhinein hatte man sich zusammengesetzt und die NFL übernahm diese Liga. Damit änderte sich auch das gesamte Leben und der Erfolg der Mannschaft.


Cleveland Browns und der Start in die NFL

Obwohl der Start erst einmal überaus erfolgreich war, sodass man 1950,1954 und 1955 das NFL Championship-Spiel für sich entscheiden konnte. 1957 kam der Runningback Jim Brown zu den Cleveland Browns. Ein wirklich bemerkenswerter Spieler, dem ein Raumgewinn von 5,2 Yars pro Laufversuch gelang. Ein Rekord, der bis zum heutigen Tage unangetastet blieb.

So hat es die gesamte Mannschaft diesem Star zu verdanken, dass man an ihnen in dieser Zeit erst einmal nicht vorbeikam. Dabei stiegen in den folgenden Jahren schnell graue Wolken über dem Team der Cleveland Browns auf. Was wohl daran lag, dass es sich bei Brown um einen äußerst autoritären Spieler handelte, der sich immer wieder mit der Mannschaft aufnahm. Das führte dazu, dass man 1961 Blanton Collier gegen Brown eintauschte. Dies führte die Browns zunächst ins Endspiel und in die NFL Chamiopnship Games im Jahr 1964.

 

Cleveland Browns im Mittelmaß der NFL

1970 wurden aus der AFL & NFL eine gemeinsame Liga. Zudem gründete sich die AFC und nahm die Cleveland Browns mit in das Mittelmaß, aus dem sich die Mannschaft so einfach nicht mehr befreien konnte. Wobei man nicht zuletzt dank des Quarterbacks Brian Sipe über viele Spiele hinweg zum harten Rivalen und Gegner wurde.

Mitten im Spiel erkämpften sie sich mehrmals Comebacks, was auf Kosten der Nerven der Zuschauer, Kommentatoren und Trainer ging. In dieser Zeit bekam die Mannschaft den Namen Kardiac Kids – was übersetzt Herzinfarkt Kinder heißt. Doch 1980 riss ihre Erfolgstour ausgerechnet gegen die Oakland Raiders. Dann war es auch noch der Quarterback, dem ein eklatanter Fehler unterlief – indem er eine Interception warf, die schlussendlich das ganze Spiel entschied.


Die Cleveland Browns und ihre unbeschreibliche Pechsträhne

Damit eröffnete sich für die Mannschaft eine Pechsträhne, die über längere Zeit nicht losließ. 1986 erstarkten die Browns gemeinsam mit dem Quarterback Bernie Kosar. Doch auch hier hatte man großes Pech, als man in einem Heimspiel gegen die Denver Broncos zunächst mit beachtlichen 20 zu 13 führte, um dann schlussendlich das Spiel an einer eigentlich sehr sicheren Position doch noch aus den Händen zu geben und als Verlierer mit 23 zu 20 das Feld verließ. Ein Jahr später standen die Cleveland Browns wieder vor den Bronocs. Jetzt war es Runningback Earnest Byrner, der über einen Fumble den Gegnern zum 38 zu 33 Sieg verhalf.

Heute ist dieses Missgeschick nur noch als der „The Fumble“ bekannt und lässt diesen Spieler bestimmt sein Leben lang nicht mehr los.

 

Der Umzug nach Baltimore – inaktives Teams

Vielleicht war es der letzte Versuch, die Missgeschicke und die Pechsträhne zu beenden, als vollkommen überraschend der Besitzer der Cleveland Browns beschlossen hatte, nach Baltimore umzuziehen. So wurde aus der Mannschaft: die Baltimore Ravens. Heute werden die Browns zwischen 1996-1999 als eine inaktive Mannschaft geführt.

 

Cleveland Browns are back? Start mit Stolpersteinen

Erst 1999 nahmen die Browns den Spielbetrieb unter dem Head Coach Chris Palmer wieder auf und setzten zugleich hohe Erwartungen an die nächste Saison. Im ersten Spiel stand man den Pittsburgh Steelers gegenüber und konnte nicht einen einzigen Punkt landen. Die Bilanz nach der ersten Saison der Wiederaufnahme war äußerst ernüchternd.

Für die Cleveland Browns standen lediglich 2 Siege und 14 Niederlagen auf dem Zettel. Auch in der nächsten Saison konnte man sich nur um einen Sieg steigern.

So hatte man sich schweren Herzens entschlossen, den Head Coach auszutauschen: Butch Davis kam als Head Coach zum Team. Und der Erfolg war beachtlich, schließlich steigerte man sich auf sieben Siege. Mit diesem Erfolg ging es 2002 und neun Siegen und sieben Niederlagen endlich wieder in die Play offs.

Aber auch hier ging es gegen die Steelers und mit einer Niederlage nachhause. Es folgten weitere Seasons, in denen man die Play-offs immer wieder verpasste. Die letzte positive Season reicht auf 2007 zurück, in der man 10 Niederlagen zu 6 Siege für sich verbuchte. Es aber dennoch nicht in die Play-offs schaffte.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die engagierten Cleveland Browns unter ihren orangefarbenen Helmen in der nächsten Saison schlagen. Wir halten die Daumen gedrückt und bleiben für euch am Ball.

Page 1 of 2
Items 1 - 9 of 17