vip-bereich

New Orleans Saints

New Orleans Saints Trikots, Saints Bekleidung & Ausrüstung

Egal ob Dein Lieblingsteam auf dem Football Feld große Erfolge feiert, zelebriere Deine Leidenschaft mit neuer Kleidung und Ausrüstung der New Orleans Saints aus dem ersten Shop deiner Wahl wenn es um Equipment für Deinen Sport geht.

Lizenzierte Saints-Trikots und -Uniformen Deiner Lieblingsspieler und -trainer erhältst Du hier genauso wie eine große Auswahl an Hemden und Kapuzen-Sweatshirts der New Orleans Saints. Jeder New Orleans Saints-Fan auf der ganzen Welt kann in unserem New Orleans Saints Shop Bereich nach viel mehr als nur Kleidung zum Anziehen suchen.

Wir haben auch viele Accessoires und Geschenke der New Orleans Saints. Also warte nicht lange und shoppe nach Herzenslust.

mehr / weniger

New Orleans Saints Info

Die Heimat der New Orleans Saints ist der Bundesstaat Louisiana. Seit 1967 sind sie in der National Football League aktiv und kämpfen in der NFC South um den Titel. Das glücklichste Jahr war bisher 2009, denn hier konnten die Saints mit 31 : 17 den Superbowl für sich entscheiden.


New Orleans Saints – NFL South

Besondere Aufmerksamkeit wollen wir zunächst einmal dem Symbol der Mannschaft schenken. Das goldene Fleur-de-Lis verkörpert nämlich die enge Verbindung zwischen Louisiana und Frankreich. Lasst uns an den Anfang der Geschichte dieses Dienst zurückkehren, das 1966 die Zusage für die NFL bekommen hat. Tatsächlich ist der Gründungstag am 1. November zu datieren, auf diesen Tag fällt Allerheiligen und symbolisiert nochmals den religiösen Ursprung der Gemeinde von New Orleans.

Zur NFC East gehörten damals die Dallas Cowboys ebenso wie die Eagles aus Philadelphia und die Redskins aus Washington. Bis auf die New Orleans Saints spielen wollte alle Mannschaften noch in der Division. Der Staat in die NFL gelang recht erfolgreich, so dass am Ende der Saison fünf Siege in insgesamt sechs Spielen zu Buche standen. Heute markierte 5. November 1967 den Tag, an dem die Mannschaft ihren ersten Sieg nachhause bringen konnte. Entgegen der Pre-Season, die doch relativ erfolgreich verlief, konnte das Team diese Linie nicht in der laufenden Saison bestätigen, denn hier mussten sie elf Niederlagen einstecken und konnte nur drei Spiele gewinnen.


Der zweite Head Coach & ein NFL Rekord

1970 ging es nach ein paar Wechseln wieder in eine neue Division. Nun ging es für die Mannschaft in die NFC West. die Ergebnisse des damaligen Trainers waren wenig überzeugend, so dass Tom Fears noch in der laufenden Saison gehen musste. J.D. Roberst kam, der zweite Head Coach. Seiner Mannschaft gelang sogleich ein Rekord, der bis heute ungeschlagen ist.

2 Sekunden bevor das Spiel Auswahl, lag die Mannschaft mit einem Punkt zurück, als der Kicker Tom Dempsey mit einer Entfernung von 63 Yards das gesamte Spiel noch einmal drehen konnte. Er brauchte dafür nur ein Field Goal und machte damit drei Punkte zum Sieg. Was vielleicht nicht viele wissen, Tom wurde ohne Zehen geboren am rechten Fuß. Dennoch konnte er seine unvergleichlichen Qualitäten beim Kicken mit einem Spezialschuh für die New Orleans Saints ausspielen.

Dabei blieb die Mannschaft in den Folgejahren dennoch erfolglos. 1972 erfolgte der Wechsel zum nächsten Coach: John North kam zu den New Orleans Saints. in diesen Jahren gehörte eine ordentliche Bilanz von 5 : 9 und der Umzug in einen neuen Superdome zu den Highlights. Am Ende der Saison standen dennoch wieder zwölf Niederlagen zu buchen, so dass auch der damalige Trainer das Feld räumen musste.
Jahre des Wechsels

 

1976 kam Hank Stram, der vorab mit den Kansas City Chiefs den Super Bowl gewinnen konnte. Doch auch ihm gelang es nicht, eine merkliche Veränderung in der Mannschaft zu bewirken. Es folgten weitere Trainer und die Versuche, sich sukzessive zu verbessern. Vielleicht erinnern sich einige noch an den Texaner Bum Phillips, der 1981 als Trainer zur Mannschaft kann und immer als Markenzeichen einen Cowboyhut trug. Auch wenn es in der folgenden Saison zu einem Spielerstreik kam, konnten die New Orleans Saints endlich in die Play Offs einziehen.

 

1985 war im Jahr des Übergangs. 2 Jahre später kam der neue Präsident Jim Finks und mit ihm ein neuer Manager. Es folgte wieder eine Saison, die durch einen Spielerstreik gekennzeichnet war und sich dann zu einem Erfolg erwies, denn man erreichte die Bilanz von 12 : 3. Die New Orleans Saints zogen sogar als Favorit gegen die 49ers. leider haben sie das Spiel dann. aber doch verloren. Glücklicherweise wandelten sich die Qualitäten und die nächsten Seasons verliefen recht positiv.

 

In den 1990ern Verschlechterte sich die Bilanz wieder, dennoch konnte man 1990 in die Play Offs einziehen, musste dann aber das Feld räumen gegen die Chicago Bears. 1997 kam der Ex-Coach der Chicago Bears, Mike Ditka, zur Mannschaft. Es folgten Zeiten voller Unruhe, auch wenn die Mannschaft eine akzeptable Defense als neue Stärke etablierte.

Seite 1 von 4
Artikel 1 - 9 von 32